.

Hilfsmittelverleih in Bremen

Manche Hilfsmittel sind so groß, schwer oder sperrig, dass man sie unmöglich mit auf Reisen nehmen kann, sondern sie sich vor Ort beschaffen muss.

Wir haben für Sie eine Liste der Bremer Sanitätshäuser zusammengestellt, die Hilfsmittel leihweise zur Verfügung stellen. Außerdem enthält die Liste Hinweise zur Finanzierung der Leihgebühr. Sie können die Liste hier (Größe: 530 kB; Downloads bisher: 174; Letzter Download am: 20.10.2017) herunterladen.

Hier noch eine kurze Ergänzung der Liste hinsichtlich der Kostenübernahme für im Urlaub geliehene Hilfsmittel: Wir vetreten die Auffassung, dass bei bestimmten Hilfsmitteln die Krankenkassen für die Leihgebühr einstehen müssen, mehr dazu in der Liste. Diese Rechtsauffassung ist kürzlich (Juli 2017) durch eine Verhandlung vor dem Sozialgericht Bremen gestärkt worden. Geklagt wurde dort gegen die AOK Bremen/Bremerhaven, dass sie die in einem Kurzurlaub entstandene Leihgebühr für einen mobilen Lifter und einen Dusch-/Toilettenstuhl übernimmt. Das Verfahren endete mit einem Anerkenntnis der AOK Bremen/Bremerhaven. Sie erstattet jetzt dem Kläger die entstandene Leihgebühr. Für mehr Informationen wenden Sie sich bitte an unsere Beratungsstelle.



Autor: Winkelmeier -- 17.08.2017; 12:12:26 Uhr

Dieser Artikel wurde bereits 6902 mal angesehen.



Suche

Suche

Kontakt:


SelbstBestimmt Leben e.V. Bremen
Beratungsstelle und Treffpunkt
für behinderte Menschen und ihre Angehörigen

Ostertorsteinweg 98
28203 Bremen
Telefon 0421 / 70 44 09
Fax 0421 / 70 44 01

E-Mail: beratung[at]slbremen-ev.de

 

Unsere Bürozeiten:

montags: 11.00 bis 13.00 Uhr

dienstags: 11.00 bis 13.00 Uhr

mittwochs: 15.00 bis 17.00 Uhr

donnerstags: 15.00 bis 17.00 Uhr

 

Wir sind dabei:

Stadtführerlogo

 

Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf www.slbremen-ev.de! 220202 Besucher